Über uns

Der KuJ-Rat wurde gegründet im Juli 2002 von der ehemaligen Stadtjugendpflegerin Stefanie Wagener im Rahmen einer Ferienpassaktion. Seitdem findet jährlich eine neue Zusammensetzung und die Neuwahl des Jugendbürgermeisters/in während dieser Ferienpassaktionen statt. Für diese Ferienpassveranstaltung können sich max. 15 Kinder anmelden. Es muss keine Anmeldegebühr bezahlt werden. Zu den über das Jahr verteilten Sitzungen sind auch weitere Teilnehmer herzlich willkommen. Die Veranstaltungen werden weiterhin von der Stadtjugendpflege begleitet. Bärbel Boyer und Waltraud Ahrens sind seit 2002 als Betreuer dabei. Veranstaltungshöhepunkte waren bisher die Tagesfahrt nach Berlin mit dem Besuch des Bundestages u. des Abgeordnetenhauses im März 2007, der Besuch des niedersächsischen Landtages im Okt. 2008, ein zweiter Besuch im Bundestag am 22.10.2012 und ein dritter in diesem Jahr. =>Bilder

Weitere Aktionen waren:

 

- Der Bau eines Spielplatzes in Friedrichshagen.

- Das Ansprechen von Hundehaltern in der Stadt Hess. Oldendorf mit der Bitte, die Hinterlassenschaften der Hunde in Zukunft selbst zu beseitigen und nicht einfach in den öffentlichen Anlagen, auf den Spielplätzen und Gehwegen liegen zu lassen.


- Das Bauen und Aufstellen von Kinderfiguren in der Fußgängerzone durch den

Hess. Oldendorfer Bauhof, um die Autofahrer auf eine langsame Fahrweise aufmerksam zu machen

- Das Entwerfen und Bauen einer Leuchtskulptur und eines Briefkastens für das Rathaus

 

- Aktionen um neue Mitglieder für den KuJ.-Rat zu werben.

Seit 2009 trifft sich der KuJ.- Rat fast monatlich in dem Kinder- und Jugendhaus (ehemals Malschule) oder dem Sitzungssaal des Rathauses und nimmt auch an einigen Sitzungen des Ausschusses „Schule, Familie, Sport“ mit eigenen Anfragen teil.

Schaut euch doch ein paar Bilder dazu an!